Argentinien

Flagge Argentinien

Lage

Mit ca. 2,78 Mio km2 ist Argentinien hinter Brasilien das zweitgräßte Land Südamerikas. Im Norden grenzt Argentinien an Bolivien und Paraguay, im Osten an Brasilien, Uruguay und den Atlantischen Ozean, im Süden an das Südpolarmeer und im Westen an Chile.

 Argentinien 1

Einwohner & Bevölkerung in Argentinien

Die ungefähre Einwohnerzahl Argentiniens liegt bei ca. 43 Millionen Menschen. Die meisten Argentinier haben spanische, italienische und deutsche Vorfahren. Somit gilt Argentinien neben Chile als das europäischste Land Südamerikas. In Patagonien sind auch Nachfahren walisischer Einwanderer zu finden. Verstärkt hat sich in den letzten Jahrzehnten der Zuzug aus Bolivien und Peru.

 Argentinien 2

Hauptstadt

 Argentinien 5

Währung in Argentininen

Die Währung ist der argentinische Peso (1 Peso=100 Centavos). Diese Währung hat in den letzten 10 Jahren allerdings sehr stark an Wert eingebüßt. Lag der Kurs im Jahre 2007 für 1 Euro noch bei 4 Pesos, so liegt dieser jetzt für 1 Euro bei 17 Pesos.

 Argentinien 3

Sprache in Argentinien

Amtssprache ist Spanisch, auch „Castellano“ genannt. Es gibt aber auch regionale Verkehrssprachen bedingt durch die Anzahl der europäischen und indigenen Einwanderer. Diese sind Italienisch, Deutsch, Walisisch, Quechua und Guaraní.

 Argentinien 4

Zeitverschiebung

Die Zeitverschiebung zur MEZ beträgt 4 Stunden, zur MESZ 5 Stunden.

 Argentinien 6

Stromspannung

In der Regel 220 V Wechselstrom. Jedoch kann es vorkommen, das verschiedene Hotels, Pensionen oder Häuser unterschiedliche Steckvorrichtungen haben. Hier empfiehlt sich die Mitnahme oder Kauf vor Ort eines entsprechenden Adapters.

 Argentinien 7

Feiertage

Hier die Feiertage auf einen Blick:
  • 1. Januar: Neujahr (Año Nuevo)
  • 24. März: Gedenktag an den Militärputsch 1976
  • Gründonnerstag, Karfreitag (Viernes Santo) und Ostern (Pascuas)
  • 2. April: Tag der Islas Malvinas (Día del Veterano y de los Caídos en la Guerra de Malvinas)
  • 1. Mai: Tag der Arbeit (Día del Trabajador)
  • 25. Mai: Erklärung der Unabhängigkeit von Spanien am 25. Mai 1810 (Primer Gobierno Patrio)
  • 20. Juni: Tag der Nationalflagge (Día de la Bandera, offiziell: Paso a la Inmortalidad del General Manuel Belgrano)
  • 9. Juli: Anerkennung der Unabhängigkeit durch Spanien am 9. Juli 1816 (Día de la Independencia)
  • 17. August: Gedenktag zu Ehren des Generals José de San Martín (Paso a la Inmortalidad del General José de San Martín)
  • 12. Oktober: Tag der Entdeckung Amerikas durch Christoph Kolumbus (Día de la Raza)
  • 8. Dezember: Mariä Empfängnis (Inmaculada Concepción de María)
  • 25. Dezember: Weihnachten (Navidad), teilweise ist auch der Heilige Abend arbeitsfrei
  • (31. Dezember: Silvester ist teilweise arbeitsfrei)

Wenn ein Feiertag auf Samstag oder Sonntag fällt, so ist der darauffolgende Montag in der Regel arbeitsfrei. Von dieser Regel ausgenommen sind der Neujahrstag, Ostern, Tag der Arbeit, Weihnachten sowie die Feiertage 24. März, 25, Mai und 09. Juli. Für die Mitglieder der jüdischen und muslimischen Gemeinden gibt es im übrigen nach deren religiösen Gebräuchen zusätzliche arbeitsfreie Feiertage.

Argentinien 8

Religion

Dominierende Regligion ist der Katholizismus, der noch bis 1955 sogar Staatsreligion war. Ihm gehören ca. 77 % der Bevölkerung an. Neben dem Katholizismus bestehen noch ander Kulte und Religionen. Der Protestantismus macht ca. 9 % aus. Die restlichen Kulte und Religion sind die Zeugen Jehovas und Verschmelzungen von indigener und christlicher Kultur wie z. B. der Pachamama-Kult im Nordwesten Argentinien. Ein ganz kleiner Teil der Bevölkerung gehört der jüdischen und der moslemischen Gemeinde an.

Schnell Spanisch lernen?

Lerne die wichtigste Sätze, Vokabeln und Redewendungen auf Spanisch

Hier bestellen

Lerne danach intensiv Südamerikanisches Spanisch mit Langzeitgedächtnismethode

Hier bestellen

Argentinien 9

Öffnungszeiten

Es gibt keine gesetzlich vorgeschriebenen Öffnungszeiten. Banken öffnen von Montag bis Freitag von 9-15 Uhr. Normale Geschäfte sind werktags ab ca. 9 Uhr morgens bis in die Abendstunden (ca. 19.30 Uhr) geöffnet, samstags ab ca. 9 Uhr bis 13 oder 14 Uhr. Von 13-17 Uhr kann es während der Siestazeit vorkommen, dass viele Geschäfte geschlossen sind. Supermärkte und große Shoppingmalls haben durchgehend geöffnet, auch am Wochenende.

Argentinien 10

Klima

Es gibt wohl auf dieser Erde kaum ein Land, außer Chile, dass nahezu alle Klimazonen miteinander vereint. Der äußerste Norden ist tropisch, wobei es im Nordosten im Bereich der Iguazúfälle an der Grenze zu Brasilien mehr tropische Wälder gibt und das Klima im Nordwesten im Bereich der Anden eher wüstenhaft ist. Der mittlere Norden bis zur Pamparegion ist eher subtropisch geprägt mit hohen Niederschlagsmengen. Bis Patagonien gibt es eine große gemäßigte Klimazone wie in Mitteleuropa. Die kalte Klimazone liegt ganz im Süden und reicht bis nach Feuerland. Die heißesten Monate sind Dezember, Januar und Februar mit Temperaturen von 17 bis 40 Grad C und die kältesten Monate sind Juni, Juli und August mit Temperaturen zwischen 0-15 Grad C. Ganz im Süden können die Temperaturen auch häufiger unter die 0-Grad-Marke gehen.

Argentinien 11

Beste Reisezeiten

Im gesamten Land eignet sich die Zeit zwischen Oktober und März als beste Reisezeit. Nur im heißen tropischen Norden eignet sich die Reisezeit von April bis September. Jedoch hat man in Buenos Aires, Rosario und Córdoba zwischen Juni und August sehr angenehme Wintertemperaturen von durchschnittlich 10-15 Grad C.

Argentinien 12

Politik & Wirtschaft

Das politische System Argentinien ist eine präsidiale Demokratie, in der der Regierungschef zugleich das Staatsoberhaupt ist. Die politische Vergangenheit Argentiniens ist sehr bewegt. Jahrelang wurde das Land vom Clan der Perons regiert. Von 1976 bis 1983 regierte eine Militärjunta das Land, die als einer der schlimmsten Lateinamerikas galt. Argentinien ist zwar eine Bundesrepublik, wird jedoch zentralistisch gesteuert und in Provinzen (ohne Bundesstaaten) aufgeteilt. Diese Provinzen haben jedoch in Teilen ihre eigene Gesetzgebung. Es gibt in Argentinien 23 Provinzen neben der autonomen Stadt Buenos Aires. Jedoch wurden Ende der 1980er Jahre die Provinzen (mit Ausnahme der Provinz Buenos Aires) in vier Regionen zusammengefasst, um sich wirtschaftlich besser koordinieren zu können.

Rein traditionell ist Argentinien stark landwirtschaftlich geprägt. Rund 17 % der Bevölkerung arbeiten noch im landwirtschaftlichen Sektor. Die verarbeitende Industrie hat in den letzten Jahrzehnten deutlich zugelegt. Dort sind ca. 30 % der Bevölkerung beschäftigt. Der mittlerweile dominierende Sektor ist der Dienstleistungssektor. Dieser konzentriert sich vor allem in den Großstädten. Argentinien ist ein sogenanntes Schwellenland. Es stellt jedoch einen Sonderfall dar, da es, im Gegensatz zu anderen Ländern Lateinamerikas, von einem wirtschaftlich hohem Niveau währende des 20. Jahrhunderts auf ein mittleres Niveau zurückgefallen ist. Dies wurde vor allem seit der Argentinienkrise von 2001 deutlich, von der sich das Land bis heute nur schwer erholt hat. Man erkennt diese auch am hohen Wertverlust des argentinischen Pesos in den letzten 10 Jahren.

Argentinien 13

Städte & Regionen von touristischer Bedeutung

Buenos Aires: Hauptstadt mit vielen Sehenswürdigkeiten und kulturellen Höhepunkten, hat inclusiver der Vororte 11,7 Mio. Einwohner.

Iguazúfälle: ca. 260 Wasserfälle inmitten des tropischen Regenwaldes an der Grenze zu Brasilien.

Mendoza: Argentiniens Weinanbaugebiet und Skigebiet in den Anden im Winter, im Übrigen nicht mehr weit in Richtung Chiles Hauptstadt Santiago.

Córdoba: Wunderschöne Hochebenen in den Sierras de Córdoba

Bariloche: weiteres Skigebiet Argentiniens, ebenso großes Seegebiet sowie Nationalpark Nahuel Huapi

Calafate: Nationalpark Los Glaciares mit dem Gletscher Perito Moreno

Ushuaia: Südlichste Stadt der Welt

Argentinien 14

Flora & Fauna

Da Argentinien quasi alle Klimazonen mehr oder weniger durchstreift, so ist die Vegetation dementsprechend vielfältig. Von den tropischen Regenwäldern im Nordosten an den Iguazúfällen über die mit Trockenwäldern, Dornbüschen und Kakteen übersäten Wüstenlandschaften im Nordosten an der Grenze zu Bolivien bis hin zu Laubwäldern, Steppen und Moorgebieten in Patagonien ist fast alles vorhanden. Die Agrarwüsten in der Pampa auf dem Weg von Buenos Aires über Rosario nach Córdoba sind hingegen sehr monoton.

Die Tierwelt weist auch große Gegensätze auf. Während man im tropischen Norden auf Papagaien, Tukane, Jaguare, Kaimane und Affen trifft so kann man im Süden in Patagonien und auf Feuerland Seehunde, See-Elefanten, Wale und Pinguine beobachten.

Argentinien 16

Essen & Trinken

In Argentinien am meisten bekannt ist sein Klassiker, nämlich das Rindfleisch. Dies wird am offenen Holzfeuer bei den sogenannten Asados als ein Abfolge verschiedener Wurst- und Fleischsorten zubereitet und serviert. Weitere kulinarische Köstlichkeiten sind die Empanadas. Es sind gefüllte Teigtaschen mit verschiedenen Spezialitäten innen drin. Italienische Einwanderer brachten selbstverständlich auch die italienische Küche und italienisches Eis mit. Köstliche Süßigkeiten findet man in Argentinien ebenso. Die Alfajores sind das typische mit Karamel gefüllte Gebäck. Zum Nachtisch genießt man den Flan als Karamelpudding. Der beliebteste Brotaufstrich Argentiniens ist der Dulce de Leche und ist von der Farbe her wie Nutella auch braun nur etwas heller.

Argentinische Weine sind in der Regel immer ein Genuss, besonders die Rotweine aus der Region Mendoza, der Weinregion schlechthin. Das Nationalgetränk ist jedoch der Mate, ein aus dem Yerbakraut gewonnener Tee, der immer und überall getrunken wird, sogar beim schlangestehen. Er wird mit einem Saugröhrchen, der sogenannten Bombilla aus dem Mategefäß gesogen. Natürlich wird nur das in das Yerbakraut gegossene heiße Wasser aufgesogen, dass sich dann mit dem Matewirkstoff gefüllt hat. Das Kraut bleibt natürlich im Gefäß. Wie ist das möglich? Ganz einfach. Am Saugröhrchen, dem Bombilla, ist am unteren Teil ein Sieb, dass das Yerbakraut davon abhält, ebenso mitgesogen zu werden. Hat im übrigen die gleiche Wirkung wie Kaffee und ist mit seinem starken Vitamin-B-Anteil sogar noch gesünder.

Argentinien 15

Souvenirs & Mitbringsel

Da bieten sich Lederwaren und Kunsthandwerk vorwiegend aus indigener Fertigung aus dem Norden des Landes an. Dies können Keramikgefäße, Wandteppiche oder Taschen sein. Das beliebteste Souvenir ist jedoch eindeutig der Matebecher mit entsprechendem Saugröhrchen, dem Bombilla.

Schnell Spanisch lernen?

Lerne die wichtigste Sätze, Vokabeln und Redewendungen auf Spanisch

Hier bestellen

Lerne danach intensiv Südamerikanisches Spanisch mit Langzeitgedächtnismethode

Hier bestellen